clubstream Russia
[ Neue Beiträge · Teilnehmer · Forumregeln · Suche · RSS ]
Seite 1 von 11
Moderator in diesem Forum: Timtörüm, GIGX 
Forum » Computer & Technik » Hardware & Elektronik » INTEL RUFT CONTROLLER ZURÜCK (Problem lässt SATA-Controller der neuen Plattform ausfallen)
INTEL RUFT CONTROLLER ZURÜCK
jerryclub1994Datum: Dienstag, 01 März 2011, 21:41 | Nachricht # 1
Administrator
Gruppe: Administratoren
Nachrichten: 302
Status: Offline
Der größte Chip-Hersteller der Welt Intel hat Probleme mit seiner neuen Plattform Sandy Bridge. Ein Bauteil auf dem Chipsatz von Intel Sandy Bridge, das im System Festplatten und DVD-Laufwerke ansteuert, droht im Gebrauch auszufallen. Die Leistung des SATA-Controllers sinkt im Fehlerfall immer weiter ab oder fällt komplett aus. Die Behebung des Defekts könnte Intel teuer zu stehen kommen, der Konzern rechnet mit Kosten von 700 Millionen US-Dollar, um die Fertigung auf Vordermann zu bringen und bereits ausgelieferte Computer zu reparieren.
"Wir glauben, dass nur sehr wenige Kunden von dem Problem betroffen sind", teilte Intel aus dem kalifornischen Santa Clara mit. Der Fehler tritt laut Intel nur in der Serie 6 auf, die den Namen "Cougar Point" trägt. Die Chips sind nach Angaben von Intel in Systemen mit den neuesten Quadcore-Prozessoren der Baureihen Intel Core i3, i5 und i7 verbaut. Die neuen Prozessoren selbst, die auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurden, sind immerhin nicht betroffen.
Motherboard muss getauscht werden

Die Verbraucher könnten ihre Computer erst einmal weiter nutzen, beruhigte Intel. Die Produktion eines fehlerfreien Chips sei bereits angelaufen. Von Ende Februar an sollen die Chips dann an die Hersteller und Kunden ausgeliefert werden. Ganz so einfach ist der Austausch für den Endnutzer aber nicht, denn der Chipsatz ist schließlich auf dem Mainboard fest verlötet - ein kompletter Wechsel der Hauptplatine würde also anstehen. Der zwischenzeitliche Verkaufsstopp wird den Umsatz im laufenden ersten Quartal um 300 Millionen Dollar schmälern. Die Einführung des Großteils der neuen Sandy-Bridge-Prozessoren wird sich jetzt um ein paar Wochen verzögern. Mit den neuen CPUs will Intel die Vormachtstellung vor allem im lukrativen Bereich der Einsteiger-Notebooks und Ultra-Thins ausbauen und den Nutzern besonders im Grafikbereich deutlich mehr Leistung bieten.
Die Intel-Aktie fiel an der New Yorker Börse um rund ein Prozent. Experten stufen die Auswirkungen des Defekts auf die Finanzlage des Konzerns aber als gering ein. Intel hat ein Rekordjahr hinter sich und konnte 2010 einem Gewinn von 11,7 Milliarden US-Dollar verbuchen.

 
jerryclub1994Datum: Dienstag, 01 März 2011, 21:41 | Nachricht # 2
Administrator
Gruppe: Administratoren
Nachrichten: 302
Status: Offline
Mein brandneues Notebook ist idealerweise davon voll betroffen und muss nun von Acer ausgetauscht werden...
Laut der Acer-Website sind fast alle Notebooks mit Prozessoren der neuen "Sandy-Bridge" Generation betroffen.
 
Forum » Computer & Technik » Hardware & Elektronik » INTEL RUFT CONTROLLER ZURÜCK (Problem lässt SATA-Controller der neuen Plattform ausfallen)
Seite 1 von 11
Suche:

Copyright MyCorp © 2017Hosting vom uCoz